17.02.2020 - Pressemitteilung
  • Start-ups
  • Innovation
  • Digitalisierung

ista beteiligt sich an Berliner PropTech-Unternehmen facilioo

Essen/Berlin, 17.02.2020. Der Immobiliendienstleister ista treibt die Digitalisierung der Immobilienbranche weiter voran und beteiligt sich mit 25,1 Prozent am PropTech-Unternehmen facilioo. Das Start-up mit Sitz in Berlin betreibt seit 2016 eine Digitalplattform für die Immobilienwirtschaft und begleitet Hausverwaltungen, Mieter, Handwerker und Eigentümer auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Mit der Beteiligung festigen die beiden Unternehmen ihre erfolgreiche strategische Zusammenarbeit beim Aufbau einer offenen digitalen Service-Plattform für die Immobilienbranche.Über die finanziellen Details der jetzt vereinbarten Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.

„facilioo ist eines der spannendsten Start-ups der deutschen Immobilienbranche“, sagt Thomas Zinnöcker, CEO von ista. „Nach den erfolgreichen Erfahrungen bei der bisherigen Zusammenarbeit und einem sehr positiven Kundenfeedback ist die Beteiligung für uns der nächste logische Schritt. Der offene Plattformansatz von facilioo ist aus unserer Sicht genau das, was die Digitalisierung der Immobilienbranche weiter voranbringen wird.“

Die Beteiligung läuft über den neu gegründeten ista Venture Hub. Die Tochterfirma mit Sitz in Essen wird in Zukunft alle Innovationsprojekte von ista bündeln. Neben Start-up-Beteiligungen sind eigene Projekte, Partnerprojekte und Gründungen in Planung, die nach dem Inkubator-Prinzip auf ihre Marktreife getestet werden sollen.

facilioo und ista arbeiten bereits seit Mitte 2019 erfolgreich in Pilotprojekten zusammen. Die gemeinsame Plattform, die ausdrücklich weiteren Dienstleistern und Services offen steht, soll die Lücke eines standardisierten und skalierbaren Prozess- und Service-Angebots im Immobilienbereich schließen. Die Lösung kann als zentrale, steuernde Plattform und als Middleware in bestehende Ökosysteme eingebunden werden und so unterschiedlichste Angebote einer Vielzahl von Anbietern miteinander vereinen. Die Digitalisierung der immobilienwirtschaftlichen Prozesse funktioniert nur mit verlässlichen Partnern und professionellen Lösungen, die kontinuierlich weiterentwickelt werden. Dies gilt insbesondere für eine innovative Immobilienplattform wie facilioo, die wesentliche Bereiche in der Bewirtschaftung von Immobilien digital abbildet.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit mit ista in Zukunft auf strategischer Ebene ausbauen“, sagt Ulrich Stuke, Gründer und Geschäftsführer von facilioo. „Die Partnerschaft mit ista und die gemeinsame Vorstellung einer offenen Plattform für die Immobilienwirtschaft sichert facilioo gleichermaßen Unabhängigkeit wie auch den nachhaltigen Bestand am Markt. Durch unsere erste strategische Investition überhaupt können die umfangreichen Prozesse im Bereich der Messdienstleistung für Kunden und Bewohner noch weiter optimiert werden. Dank unserer branchenübergreifenden offenen Plattform kann der deutsche Immobiliensektor insgesamt vom enormen Potenzial dieser Beteiligung profitieren.“

Zur Übersicht

Pressekontakt

Florian Dötterl

Leiter Unternehmenskommunikation & Politik

Telefon: +49 (0) 201 459 3281

E-Mail: Florian.Doetterl@ista.com

Pressekontakt

Dr. Torben Pfau

Pressesprecher

Telefon: +49 (0) 201 459 3725

E-Mail: Torben.Pfau@ista.com

Weitere Artikel zum Thema:

  • Start-ups
  • Innovation
  • Digitalisierung
24.11.2020 - Pressemitteilung

ista erweitert Geschäftsführung – Neue Angebote für Energieeffizienz in Wohn-, Gewerbe- und Industrieimmobilien

Essen, 24.11.2020. Der Gebäudesektor verursacht rund 30 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland. ista will sein Angebot für klimafreundliche Wohn-, Gewerbe- und Industrieimmobilien deshalb weiter ausbauen und Kunden bei der CO2-Reduktion von Gebäuden wirksam unterstützen. Oliver Schlodder (40) wird die Weiterentwicklung als neues Mitglied der Geschäftsführung von ista Deutschland verantworten.

  • Digitalisierung
  • Innovation
  • Unternehmen