EU-Projekt eSESH

Gemeinsam den Energieverbrauch senken

Die Europäische Union hat sich das Ziel gesetzt, mit dem Projekt eSESH (Saving Energy in Social Housing) neue Lösungen zu entwickeln und zu fördern, die den Energieverbrauch in Europa drastisch reduzieren – und das ganz besonders im sozialen Wohnungsbau.Die teilnehmenden Mieter werden auf unterschiedliche Art und Weise bei der eigenverantwortlichen Optimierung ihres Energieverbrauchs unterstützt. Um dieses Ziel erfolgreich umzusetzen, werden den beteiligten Mietern über ein Internetportal Informationen über den eigenen Verbrauch bzw. das eigene Verbrauchsverhalten zur Verfügung gestellt. So gewinnen die Mieter einen Überblick über ihr persönliches Energieverhalten und können dieses bei Bedarf bewusst anpassen.

Mehr Transparenz für Verwalter und Mieter

Unter dem Aspekt der „Energietransparenz“ bietet die Nassauische Heimstätte Wohnstadt in Kooperation mit ista Deutschland das Energiedatenmanagement (EDM) premium an. Dieses beinhaltet ein komfortables Internetportal, über das die teilnehmenden Mieter ihre aktuellen Energieverbrauchsdaten sowie ihre -kosten für Heizung und Wasser jederzeit abrufen können – und das jeweils im Vergleich zum Vorjahr.

Weitere Einsparpotenziale durch die Optimierung der Heizungsanlage

Im Rahmen des eSESH-Projektes erstellt ista auch Heizungs-EKG-Gutachten für jede Liegenschaft. Mit einer hochauflösenden Messung werden alle energetisch relevanten Messwerte sowie die wesentlichen Betriebszustände der Heizkessel automatisch erfasst.

Das Projekt eSESH

  • teilnehmende Projektpartner, aus sechs verschiedenen EU-Ländern (Deutschland, Belgien, Spanien, Italien, Österreich und Frankreich)
  • bieten ein breites Spektrum an praktikablen Strategien zur Realisierung von Energieeinsparungen an
  • unterschiedliche Erfahrungen und Kompetenzen der Unternehmen