Perimeterdämmung

Dichtet Kellermauern gegen Feuchtigkeit aus dem Erdreich ab und wird meist mit einem Bitumenanstrich ausgeführt. Bitumen wird durch Aufbereitung aus Erdöl gewonnen. Es ist schwarz, zäh und klebrig bis hart und lässt sich unter Wärmezufuhr in einen fließenden Zustand bringen. Generell unterscheidet man zwischen Heiß- und Kaltbitumen: Heißbitumen wird vor Ort geschmolzen und beispielsweise zum Verkleben von bituminösen Dachbahnen aufgetragen. Kaltbitumen ist bereits mit Zusätzen verflüssigt und wird unter anderem zur Abdichtung des Kellermauerwerks außen auf dem Isolierputz verwendet.

Quelle: Ausgabe Viterra aktuell 6 / 2003

Zurück