Transmissionswärmeverlust

Der Transmissionswärmeverlust entsteht infolge der Wärmeableitung über die Umschließungsflächen beheizter Räume, wie Wände, Fußböden, Decken, Fenster und wird in W/(m2 x K) angegeben. Dieser Wärmeübergangskoeffizient bestimmt die Intensität des Wärmeübergangs an einer Grenzfläche. Die zulässigen Höchstwerte liegen zwischen 1,55 (große Nichtwohngebäude mit Fensterflächenanteil über 30 Prozent) und 0,44 W/(m2 x K) für kleine Gebäude.

Zurück