Legionellenprüfung / Trinkwasseranalyse

Als Vermieter haben Sie laut geltender Trinkwasserverordnung mindestens alle drei Jahre die Pflicht, das Trinkwasser auf Legionellen überprüfen zu lassen. Damit Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind, bietet Ihnen ista, gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, einen professionellen und vollumfänglichen Service für eine unbedenkliche Trinkwasserqualität. Erfahren Sie mehr über Ihre Pflichten als Vermieter, die Gefahren für Ihre Mieter und Ihre Vorteile mit ista!

Jetzt Legionellenprüfung beauftragen

Legionellenprüfung ist Pflicht

Wenn diese Punkte auf Ihre Immobilie zutreffen, sind Sie verpflichtet, eine Legionellenprüfung durchführen zu lassen.

  • mehr als zwei Wohn-/Nutzeinheiten
  • mindestens eine Wohn-/Nutzeinheit ist vermietet
  • Duschen bzw. Duschköpfe sind vorhanden
  • zentrale Trinkwassererwärmung
  • Volumen des Wasserspeichers > 400 Liter oder
  • Wasserinhalt in der Rohrleitung zwischen Wasserspeicher & Entnahmestelle > 3 Liter

Treffen diese Kriterien auf Ihre Liegenschaft zu?

Dann handeln Sie jetzt.

Ihre Vorteile mit ista:

Die Einhaltung von komplexen Vorschriften zum Trinkwasser ist mit einer aufwändigen Kommunikation und der Beauftragung von Handwerkern, Dienstleistern und Behörden (z. B. Gesundheitsamt) verbunden. Zudem entstehen erhebliche Haftungsrisiken für Sie, falls die Vorschriften nicht ordnungsgemäß eingehalten werden.

Ohne fachmännische Hilfe sind diese Aufgaben und Pflichten nicht einzuhalten. Die Legionellenprüfung mit ista bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • einfache Koordination und Terminierung
  • direkte Ansprechpartner
  • Probenahme und Überprüfung durch akkreditiertes Partnerlabor
  • fristgerechte und rechtssichere Übernahme der Informationspflichten gegenüber dem Gesundheitsamt
  • modulares Leistungsangebot

Auftrag zur Trinkwasseranalyse

Mit dem Online-Formular beauftragen Sie die orientierende Trinkwasseruntersuchung auf Legionellen für Ihr Gebäude. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus, die Daten bilden die Basis für die Planung und Durchführung der Probenahme und Legionellenuntersuchung. Sie erhalten anschließend eine Auftragsbestätigung per E-Mail.

Wenn Sie mehrere Trinkwasseranalysen gleichzeitig beauftragen möchten, sprechen Sie bitte mit unseren Mitarbeitern aus dem ServiceCenter unter 0201 94664-139 oder senden eine Anfrage per E-Mail an trinkwasser@ista.de.

Legionellen-Test: So funktioniert‘s

  1. Online-Formular ausfüllen
  2. Ausstattung der Trinkwasseranlage mit Probenahmeventilen
  3. Festlegung und Dokumentation der Probenahmestellen durch Sie oder ein Fachunternehmen
  4. Probenahme durch zertifizierte Probennehmer (DIN EN ISO 19458)
  5. Wasseruntersuchung durch ein akkreditiertes Labor (DIN EN ISO 17025)
  6. Meldung des Untersuchungsergebnisses der Wasserprobe bei positivem Legionellenbefund
  7. bei Bedarf Erstellung einer Gefährdungsanalyse, inkl. Maßnahmenplan
  8. Erstellung von Prüfberichtskopien für Ihre Mieter
  9. Archivierung der Unterlagen für 10 Jahre

Was sind Legionellen?

Legionellen sind Bakterien, die natürlich im Trinkwasser vorkommen und in kleinen Mengen für den Menschen kein Risiko darstellen. Steigt ihre Konzentration jedoch stark an, können Legionellen sehr gefährlich werden. Damit Sie wissen, warum die regelmäßige Legionellenprüfung so wichtig ist, finden Sie im Folgenden nähere Informationen zu Legionellen im Trinkwasser sowie zu den Krankheiten und Symptomen, die diese auslösen können.  

Legionellen im Trinkwasser

Eine gefährliche Konzentration von Legionellen im Trinkwasser kann sich im Warmwasser unter idealen Bedingungen, z. B. bei Wassertemperaturen zwischen 25 und 55 Grad Celsius und wenig Zirkulation in der Wasserleitung, entwickeln und dann das Leitungssystem und die Wasserversorgungsanlage selbst sowie Klimaanlagen und Rückkühlsysteme befallen. Die Gefahr geht dabei weniger von dem Verzehr legionellenbefallenen Wassers aus. Erst wenn Legionellen in versprühter Form, z. B. als Duschnebel, in die Lungen gelangen, kann es zu schwerwiegenden Erkrankungen kommen.

Legionellose – Legionärskrankheit – Pontiac-Fieber

Die Legionellose gehört in Deutschland zu den häufigsten Krankheiten, die durch Wasser übertragen werden können. Jährlich erkranken in Deutschland über 20.000 Menschen. Eine Infektion mit den mikrobiologischen Legionellen äußert sich vorwiegend in zwei Krankheitsverläufen: einerseits dem häufiger vorkommenden, harmloseren Pontiac-Fieber und andererseits der sogenannten Legionärskrankheit, einer gefährlichen und oft tödlichen Krankheit.

Legionellen – Symptome

Pontiac-Fieber:

Das sogenannte Pontiac-Fieber verläuft milder als die Legionärskrankheit. Bei dieser Form der Legionellen-Erkrankung treten eher grippeartige Beschwerden wie Kopf- und Gelenkschmerzen, Fieber und Schüttelfrost sowie allgemeines Krankheitsgefühl auf.

Legionärskrankheit:

In einigen Fällen entsteht eine gefährliche Lungenentzündung, die Legionärskrankheit, medizinisch Legionellen-Pneumonie. Häufige Symptome sind:

  • hohes Fieber, Schüttelfrost
  • Atemnot
  • schneller Puls
  • Reizhusten
  • Schmerzen in der Brust,
  • seltener Bauchschmerzen, Durchfall & Erbrechen

Die Legionärskrankheit kann tödlich verlaufen, wenn sie zu spät oder falsch behandelt wird. Häufig betroffen von einer Legionelleninfektion sind alte, kranke und immungeschwächte Menschen, zum Beispiel Diabetiker,           Lungen-, Nieren- und Herzkranke, Transplantations-Patienten sowie Alkoholiker. Bei diesen Risikogruppen beträgt die Sterblichkeitsrate bis zu 71 %, während sie bei gesunden Menschen bei etwa 15 % liegt.

Werden Sie Ihrer Verantwortung gerecht

Ihr Browser ist leider veraltet

Um unsere Website problemlos nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen ein Update Ihres Browsers. Weitere Informationen finden Sie beim Anbieter: Mozilla Firefox

Ihr Browser ist leider veraltet

Um unsere Website problemlos nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen ein Update Ihres Browsers. Weitere Informationen finden Sie beim Anbieter: Microsoft Internet Explorer

  1. Leistungspaketauswahl
  2. Persönliche Informationen
  3. AGB & Widerrufsbelehrung
  4. Bestätigung

Trinkwasseranalyse einfach online beauftragen.

Und so funktioniert es:

  • Auswahl des für Sie passenden Leistungspakets
  • Eingabe Ihrer Daten
  • Je nach beauftragtem Leistungspaket können Sie uns im letzten Schritt, durch Ausfüllen eines vorbereiteten Datenerhebungsbogens, die zu beprobenden Probenahmestellen übermitteln.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wurde Ihre Liegenschaft bereits auf Legionellen überprüft? Hinweis

Wenn Sie diese Kriterien erfüllen, müssen Sie Ihre Trinkwasseranlage auf Legionellen untersuchen lassen.

  • Die Immobilie hat mehr als zwei Wohn- /Nutzeinheiten
  • Mindestens eine Wohn- / Nutzeinheit ist vermietet
  • In der Einheit sind Duschen bzw. Duschköpfe vorhanden, die zur Vernebelung des Wassers führen
  • Das Volumen des Wasserspeichers ist > 400 Liter oder der Wasserinhalt in der Rohrleitung zwischen Wasserspeicher und Entnahmestelle > 3 Liter
  • Die Trinkwassererwärmung erfolgt zentral

Wir klären Ihre Fragen!

Kontaktieren Sie unser ServiceCenter unter
+49 (0) 201 94664-139 oder
per E-Mail trinkwasser@ista.de