Fachwissen

Auf dieser Seite finden Sie gesammeltes Fachwissen. 

Abflussprinzip

Die Abrechnungsfrist von Nebenkosten ist im BGB (§556 (3)) mit zwölf Monaten nach Ende des Abrechnungszeitraums festgelegt. Prinzipiell kann der Vermieter wählen ob er die Nebenkosten nach dem Leistungsprinzip oder den Abflussprinzip erstellt. Bei den Heizkosten und Warmwasserkosten ist jedoch durch den BGH das Leistungsprinzip festgelegt.

Bruttogrundfläche und Nettogrundfläche

Was mit Brutto- und Nettogrundfläche im Energieausweis gemeint ist, erfahren Sie hier.

Dekarbonisierung

Unter dem Begriff Dekarbonisierung oder auch Entkarbonisierung versteht man die Reduzierung von Kohlendioxidemissionen. Zunächst wurde dieses Thema vor allem mit der Energiewirtschaft in Verbindung gebracht, doch inzwischen müssen sich alle Wirtschaftssektoren und Betriebe damit auseinander setzen. 

DIN EN ISO 50001

Internationaler Standard für Energiemanagementsysteme

Energieabrechnung

Eine Energieabrechnung beinhaltet Informationen zu allen Kosten, welche durch die Bereitstellung, Nutzung und Abrechnung von Energie entstehen.

Energieeffizienzklassen fürs Haus

Die Energieeffizienzklasse für das Haus zeigt Eigentümern, Käufern und Mietern auf den ersten Blick, wie es um den energetischen Zustand des Gebäudes steht. 

Energieeinsparverordnung (EnEV) und Energieeinsparungsgesetz (EnEG)

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) waren bis November 2020 gültig und enthielten wichtige Vorgaben für Immobilienbesitzer und Vermieter hinsichtlich der energetischen Anforderungen an Gebäude und der verbauten Technik.

ISO 14064

Die Normenreihe ISO 14064 besteht aus 3 Teilen und ist die Grundlage zur Erfassung und Bilanzierung von Treibhausgasemissionen und zur Verifizierung der CO2-Bilanzierung. Sie unterstützt wie zahlreiche andere Dokumente die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Instrumente, die beim Kampf gegen den Klimawandel helfen.

Heizkostenabrechnung nach Wohnfläche

Die Kosten für Heizung und Warmwasser gehören zu den sogenannten „warmen“ Betriebskosten. Die verbrauchsabhängige Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung ist durch die Heizkostenverordnung (HKVO) in der seit dem 01.01.2009 gültigen Fassung für alle Immobilien zwingend vorgeschrieben, die durch eine zentrale Heizungsanlage mit Wärme bzw. Warmwasser versorgt werden.

Primär- und Endenergiebedarf

Der Primärenergiebedarf umfasst die Energiemenge, die bei der Gewinnung, Umwandlung und Verteilung des Energieträgers benötigt werden.

Wärmeschutzverordnung

Die Verordnung über den energiesparenden Wärmeschutz bei Gebäuden (Wärmeschutzverordnung – WärmeschutzV) trat zum ersten Mal am 1. November 1977 in Kraft.