Contenthub Cover

- Artikel

ista startet Unternehmenswald und verschenkt über 5.500 digitale Baumpatenschaften

Themen: Unternehmen, Nachhaltigkeit

Viele hundert Bäume hat ista in den vergangenen Jahren weltweit bereits gepflanzt. Ab sofort wurde etwas Besonderes ins Leben gerufen – ein realer und zugleich digitaler Unternehmenswald. Jeder einzelne gepflanzte Baum wird durch echte Geolokalisierung und Foto auf Treedom sichtbar gemacht.

Bäume sind ein elementarer Bestandteil unseres Ökosystems. Sie sind nicht nur ein wichtiger Lebensraum für Tiere, sondern wirken durch ihre CO2-Bindung dem globalen CO2 Ausstoß entgegen. Und genau das, nämlich die globalen CO2-Emissionen bewusst zu vermeiden und zu reduzieren, ist eines der zentralen Zielsetzungen der ista. Um diesen Gedanken auch symbolisch nach außen zu tragen, hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren bereits viele Bäume gepflanzt und zuletzt über 5.500 digitale Baumpatenschaften im Globalen Süden an Kunden verschenkt. Ab sofort und passend zum World Environmental Education Day am 26. Januar macht nun ein virtueller Unternehmenswald durch eine Kooperation mit dem Social Business „Treedom“ diese Baumpflanzungen sichtbar. 

Durch die Zusammenarbeit mit Treedom werden weltweit insbesondere agroforstwirtschaftliche Projekte mit Kleinbauern unterstützt. Für die Kleinbauern ist das Pflanzen von Bäumen zunächst mit Kosten verbunden, die gedeckt sein müssen bis ein Baum Früchte trägt. Diese Anfangsinvestition wird durch einen Unternehmenswald, wie der von ista, getragen und durch Schulungen und Beratung zur biologischen Vielfalt begleitet. Die ausgewählten Projekte verfolgen damit einen besonders nachhaltigen Ansatz, denn sie tragen zur langfristigen Ernährungssouveränität und Einkommensstabilisierung der Kleinbauern bei. 

Die durch ista gespendeten Bäume können unter dem Link https://www.treedom.net/de/organization/ista eingesehen und lokalisiert werden. Fotos und Videos begleiten das Projekt hinter jedem gepflanzten Baum und machen die Baumpflanzungen digital erlebbar. Im ista Wald befinden sich zum Bespiel Kaffeepflanzen in Ecuador, Bananenstauden in Nepal oder auch Limonen in Kenia.

„Durch die Kooperation mit Treedom können wir die Baumpflanzaktionen bei ista bündeln und schaffen zugleich ein tolles Angebot für unsere Kunden, die sich aktiv in unser nachhaltiges Engagement einbeziehen können“, so Maike Böcker, Senior Specialist Communications bei ista. „Durch den virtuellen Unternehmenswald können wir genau nachvollziehen, wie viele Bäume wir pflanzen und wie viel CO2 durch die Baumpflanzungen von ista gespeichert wird.“
 

Newsletter

Bleiben Sie über die neuesten Nachrichten zu unseren Produkten und Dienstleistungen auf dem Laufenden. Erhalten Sie exklusive Informationen rund um die Energiewirtschaft und Wohnungswirtschaft.

Teile diesen Artikel auf:

Erfahren Sie mehr über dieses Thema
Alle unsere Themen